Sternenbahn

In der täglichen Flut der Bilder gibt es immer wieder Fotografien, die uns innehalten lassen, zum Nachdenken, Schmunzeln oder Staunen bringen. Manchmal gelingt es dem Fotografen, seinen Motive, über deren eigene Schönheit hinaus, einen unerwarteten Zauber zu verleihen.

Der Sternenhimmel im August ist so ein Bild, das mich staunen lässt.Je nachdem wie viel Umgebungslicht sich an dem gewählten Standpunkt befindet, kannst man mehr oder weniger Sterne am Himmel sehen. Die anscheinend still am Himmel stehenden Sterne ziehen langsam ihre Bahnen. Durch die Rotation unserer Erde bewegen sich die Sterne über den Nachthimmel. Genau diese Laufbahnen am Himmel kann man mit einer langen Belichtungszeit festhalten,

Alle Langzeitbelichtungen setzen voraus, dass die Kamera einen stabilen Stand hat. Ein Fernauslöser per Kabel oder per App ist ebenfalls eine sehr gute Idee, weil dieser Verwacklungen am Anfang und Ende der Belichtung verringert. Der Bildstabilisator der Kamera sollte ausgeschaltet sein, die Umstellung auf einen manuellen Fokus ist ebenfalls empfehlenswert.

Meine Olympus E- M1 hat die Funtion „Livecomposit“.

Vorgehensweise: Als erstes sollte eine Belichtungsmessung im A-, S- oder M-Modus durchgeführt werden. Die Belichtungszeit muss dabei zwischen ½ und 60 Sekunden liegen. Danach wechselt man in den Live-Composite-Modus, drücken die Menü-Taste und stellt die Zeit ein, die man sich von der vorherigen Belichtungsmessung gemerkt hat, bestätigen die Auswahl mit der OK-Taste und tippt den Auslöser an, damit die Kamera wieder in den Live-View-Modus wechselt.

Als nächstes kontrolliert man den Fokus, und löst dann die erste Aufnahme aus. In dieser kann die Kamera mehr oder weniger lang beschäftigt sein und erstellt das Basisbild. Dieses Bild sollte man sich genau ansehen und beurteilen, ob die Belichtung so aussieht, wie man es sich vorstellen. Sieht die Aufnahme gut aus, dann löst man erneut aus. Die Kamera wird nun kontinuierlich Aufnahmen machen und diese dann mit dem Basisbild verrechnen.

Den Lauf der Sterne habe ich, mit der Olympus E-M 1,  1 -2 Std. lang belichtet, f 2,8, Zeit um Mitternacht, Brennweite 8