Fotoideen in Corona-Zeiten und darüber hinaus

Der Fotograf Scott Davenport (https://www.scottdavenportphoto.com/blog/the-front-yard-challenge-in-the-field-467) macht einen Vorschlag zum Fotografieren in der Corona-Zeit.
Er zeigt seine „Front-Yard-Challenge“, ich würde es mal frei übersetzen mit
„Bleib-an-deinem-Platz-Aufgabe“.

Es funktioniert so:
Geht an einen beliebigen Platz, das kann in der Wohnung sein, im Garten, auf dem Balkon,
in der Garage, im Wald oder sonstwo, wo ihr meint Motive finden zu können.
Markiert euch ein Rechteck, ca. 80 x80 cm groß am Boden, nehmt euere Fotoausrüstung
und begebt euch in den markierten Bereich. Nun macht euch ringsum auf die Suche nach
interessanten Motiven, Gegenständen und Kompositionen. Ihr dürft euch drehen, hüpfen,
knien, verdrehen, verrenken, was ihr wollt, nur nicht den markierten Bereich verlassen.
Macht 10 (!) Bilder mit beliebiger Kameraeinstellung und beliebigen Objektiven.
Die Fotos dürfen dann natürlich nach Gusto bearbeitet und gezeigt werden.

Ich bin mal spontan auf meine Terrasse, habe es aber im ersten Versuch nicht geschafft
10 veröffentlichungswürdige Bilder zu erstellen. Aber ein bisschen ist was herausgekommen.

Der Nebeneffekt beim Fotografieren war, dass ich erkannt habe, dass von den Plattenfugen
mal wieder das Unkraut entfernt werden muss, und schon hatte ich für den nächsten Tag
eine sinnvolle Aufgabe.

Viel Spaß
Gruß an alle Foto-Spektrums
Werner

6 Antworten auf “Fotoideen in Corona-Zeiten und darüber hinaus”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.