Ausstellungen

Fotoausstellung im Foyer – Erlanger Rathaus


Vom 8. bis zum 18. April 2019 stellen wir rund 80 großformatige Fotografien aus. Die Vernissage findet am Montag, 8. April 2019 um 17:00 Uhr statt.
Die Ausstellung kann zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden. Der Eintritt ist frei.
Einladung zur Fotoausstellung im Rathaus Erlangen vom 8. bis 18. April 2019

Blumen

Elke Bertram

I must have flowers – always and always.
Blumen sind zwar vielleicht nicht notwendig zum Leben, aber zur Lebensfreude.
Elke Bertram

Hammermühle Nürnberg

Bernhard Frischkemuth

Schwerpunkte der Arbeiten in der Ausstellung sind die kleinen Dinge des Lebens.
Dinge aus der Vergangenheit – Sie sind unsere Grundlage Neues zu schaffen.
Bernhard Frischkemuth

Usedom

Michael Glenk

Wer fährt schon im Winter nach Usedom? Mich reizte die Ostseeinsel, in der Pommerschen Bucht der südlichen Ostsee, in der ruhigen, nur von wenigen Touristen besuchten Jahreszeit, die gerade dann besonders attraktiv für Fotografen ist. Das reizvolle an dieser Jahreszeit sind die interessanten Lichtstimmungen. Die vermoorten Niederungen und Salzwiesen mit ihren abgestorbenen, toten Bäumen – ein Eldorado für alle Naturliebhaber!
Michael Glenk


Schaufenster

Wilfried Heese

Schaufenster
Wilfried Heese

Alpen

Veit Hertenstein

Veit Hertenstein beschäftigt sich beim Fotografieren vorwiegend mit Landschaften. Seine Leidenschaft sind die Berge.
Aber auch Wanderungen durch das Frankenland inspirieren ihn zu Fotos von den zu jeder Jahreszeit herrlichen Wäldern, Felsen ,Täler und Fluren.
Veit Hertenstein

Saline Fuencaliente La Palma

Wilhelm Kleinöder

Ohne Licht gibt es keine Fotografie. Aber es gibt unendlich viele Möglichkeiten, das Licht mit einem digitalen Sensor zu erfassen. Gerade in schwierigen Lichtsituationen mit hohen Kontrasten oder Gegenlicht ist der wahre Fotograf gefordert. Mit seinem Wissen ist er in der Lage, die Situation richtig einzuschätzen und die Bilder korrekt zu belichten.
Wilhelm Kleinöder


Berliner Mauer

Sepp Martin

Sepp Martin hat bei einem Besuch an den Resten der Berliner Mauer fotografiert. Die Mauer hat sich zu einem Zentrum für Berlinbesucher entwickelt. Künstler haben diesem Erinnerungsstück mit Gemälden und teils satirischen Werken neues Leben eingehaucht. Andere Werke werden durch einen schützenden Metallzaun zur Karikatur
Sepp Martin

Treppenhaus Stadtbibliothek Nürnberg

Helmut Meyer zur Capellen

Da ich immer schon ein besonderes Interesse an der Architekturfotografie hatte, möchte ich in dieser Ausstellung einige meiner Treppenhäuser vorstellen, die ich überwiegend in Nürnberg und Hamburg aufgenommen habe.
Der Reiz an den Motiven lag für mich an der gegensätzlichen Bauweise der historischen und modernen Bauweise der Treppenhäuser.
Helmut Meyer z. Capellen

Crater Lake – Oregon

Jürgen Müller

Die Empfindungen vor Ort werden je nach Gefühl ins Bild übersetzt mit kontrastreichen Schwarz/Weiß-Aufnahmen oder durch – teils kräftige – Farben. Manchmal scheint auch eine dezente Verfremdung der geeignete Weg zu sein.
Die Ausstellungsbilder entstanden in der Türkei, in Griechenland, Oregon USA, und im heimischen Franken.
Jürgen Müller


foto-spektrum 2019

Bildergalerie zur Vernissage

Bilder von der gut besuchten Eröffnung am 8. April 2019.

Bildergalerie Vernissage

EN 04.04.2019

Presse

Hier ist dei Ankündigung unserer Ausstellung in den Erlanger Nachrichten.

Zeitungsbericht

 

Jahresausstellung in der Galerie Heilmann


In den repräsentativen Räumen der Firma Lagermeister, Hautstraße 7 – 11 im 1. Stock stellen wir auch dieses Jahr wieder ca. 100 Fotos aus.
Vernissasge Freitag, 11. Januar um 19:00 Uhr
Öffnungszeiten 12. bis 27. Januar: Donnerstag/Freitag/Sonntag je 14 – 19 Uhr
Samstag je 10 – 19 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Gorilla
Elke Bertram

Elke Bertram nimmt Sie mit auf einen Spaziergang durch den Tierpark. Monochrom aber nicht monoton.Schon während der Aufnahme gilt es, Farben als Kontraste wahrzunehmen und Helligkeitswerte richtig einzuschätzen. Diese Art der Fotografie erfordert einerseits ein gewisses fotografisches Talent, hat andererseits aber auch einen unglaublich ästhetischen Reiz.
Elke Bertram

Priel an der Weser
Bernhard Frischkemuth

Zeitlauf von Ebbe und Flut – Impressionen aus der Wesermündung. Die Nordsee ist abgelaufen und das von Prielen durchzogene Wattenmeer zeigt die Ruhe der Natur und dahinter die Fahrrinne mit den riesigen „Pötten“ .
Den zweiten Teil hat er „Lebensfreude“ benannt – Eindrücke von einem openair Jazzabend.
Bernhard Frischkemuth

Kirchenruine Schottland
Michael Glenk

Durch seine Ausbildung im grafischen Gewerbe hat er die Vorliebe, Bilder manchmal aufwendig zu bearbeiten. Eine schottische Kirchenruine, am Tag in Farbe fotografiert, wurde von ihm z.B. in eine schwarz-weiße Nachtstimmung verwandelt.
Michael Glenk


Ramsau am Dachstein,
Wilfried Heese

Ein Schwerpunkt seiner Fotografie ist die sakrale Architektur mit der Schönheiten der Gotik oder des Barocks. Interessant findet er auch die Möglichkeit, kleine Dinge groß darzustellen. Bei den winterlichen Landschaftsbildern will er dem Betrachter die Schönheiten der Natur zeigen und ihn zu Wanderungen animieren.
Wilfried Heese

Baumgruppe
Veit Hertenstein

Veit Hertenstein beschäftigt sich beim Fotografieren vorwiegend mit Landschaften. Er reiste auf die Halbinsel Fischland,Darß und Zingst, wo Meer, Wald und Flur eine Einheit sind.
Wanderungen durch das Frankenland schaffen Fotos von seinen zu jeder Jahreszeit herrlichen Wädern, Felsen ,Täler und Fluren.
Veit Hertenstein

Natur Graffitti
Thomas Hoess

Graffitti werden im urbanen Raum als farbige Akzente an oft monotonen Flächen wahrgenommen. Mit meist schrillen Farben werden Ornamente und auch florale Motive gerne auf Betonflächen gesprayt. Er macht sich diese Farbigkeit zu eigen und überträgt diese zurück in die Natur. Das Ergebnis sind komplexe Naturaufnahmen mit einer grafittihaften Farbigkeit und Anmut. Es geht eben auch ohne Beton.
Thomas Hoess


Sonnenuntergang am Exer
Wilhelm Kleinöder

Gerade extreme Lichtsituationen fordern einen Fotografen ja besonders heraus und am deutlichsten wird das, wenn die Sonne selbst Teil des Bildes ist. Dies hat ihn zu dem Titel „Here comes the sun“ inspiriert. Ganz sicher ein Thema, bei dem man gleich den alten Beatles song in den Kopf bekommt und nicht mehr los wird.
Wilhelm Kleinöder

Nebel im Wald
Sepp Martin

Nebel im November erzeugt eine Stimmung, die man am besten auf Fotos in Schwarz/Weiß einfängt. Die feinen Grauabstufungen lassen Wald und Umwelt luftig und geheimnisvoll erscheinen.

Sepp Martin

Downhill race
Jürgen Müller

Im Sport geht es um Bewegung, Konzentration, Präzision und oft auch Spaß. Dies in Bildern einzufangen, ist keine leichte Aufgabe und gelingt nur dann gut, wenn man die Sportart und deren Bewegungsabläufe und Dynamik genau kennt. Hinter den Kulissen bei eher unbekannten Sportarten und bei Trainingslagern bieten sich Möglichkeiten für außergewöhnliche Situationen und Perspektiven.

Jürgen Müller

 

Es werden wieder die bei den Besuchern beliebtesten Fotos gesucht und das Votum mit kleinen Geschenken belohnt.


foto-spektrum 2019
Bildergalerie im Ausstellungsraum

Hier zeigen wir den sehr schönen Ausstellungsraum der Fa. Lagermeister mit unseren Bildern an den Wänden.

Zum Austellungsraum

 

Forchheim 2018 Fa. Lagermeister

Ausstellung „Von Akt bis Z“


Als Ausstellungsraum hatten wir einen ungewöhnlichen Ort in Forchheim gefunden. Es war der ehemalige Verkaufsraum der Fa. Vögele, der heute von der Fa. Lagermeister vermietet wird. Im ersten Stock gibt es einen sehr gut beleuchteten Raum der für uns eine perfekte Galerie geboten hat.

 

Vernissage

Die Vernissage war sehr gut besucht, wie man auf den Bildern von Othmar Wiesenegger sehen kann …

Vernissage

fotospektrum ausgestellt in Forchheim

Ausstellungsraum

Hier zeigen wir den sehr schönen Ausstellungsraum der Fa. Lagermeister mit unseren Bildern an den Wänden.

Austellungsraum